Sortieren Schließen

Futter für Hunde und Welpen

Herzlich Willkommen in unserem Futter-Shop für Hunde. Finden Sie hier eine große Auswahl an Trockenfutter , Nassfutter, Hundeleckerlis und Kauknochen für Hunde und Welpen.
Mehr
Zurück
Top
{{ pagination.nbHits }} Ergebnisse

2019 Shopping Guide und Tipps: Futter für Hunde und Welpen

Der Hund und sein Futter

Für eine gute Gesundheit Ihres Hundes ist das Futter enorm wichtig. In unserem Sortiment Hundefutter finden sie dazu eine große Auswahl an verschiedenen Sorten (Nassfutter, Trockenfutter), Geschmäcker, Tierarztfutter und rassenspezifisches Futter so wie natürlich Leckerlis und Nahrungsergänzungsmittel. Jeder Hund und jede Rasse hat da natürlich andere Bedürfnisse. Diese hängen sowohl von der Rasse, dem Alter, dem Gewicht, gesundheitlichen Problemen, Aktivität und natürlich vom Geschmack ab.

Unterschiedliche Sorten an Futter: 

Trockenfutter: 
Trockenfutter hat, wie der Name schon vermuten lässt, einen recht geringen Wassergehalt von 3 – 10 % und damit verbunden einen sehr hohen Energiegehalt. Dennoch ist Trockenfutter nicht gleich Trockenfutter, denn es gibt verschiedene Herstellungsverfahren.

Extrudiertes Trockenfutter ist am meisten verbreitet. Die zusammengemischten Zutaten werden auf rund 150°C erhitzt und in Form gepresst. Beim Pressdruck erhöht sich die Temperatur noch weiter bis auf 300°C. Anschließend wird die Oberfläche versiegelt. Durch die hohen Temperaturen bei der Produktion wird die Grundstruktur der einzelnen Zutaten aufgespalten und das Futter kann vom Hund leichter verwertet werden, es ist sozusagen vorverdaut. So können die Nährstoffe ohne nennenswerten Aufwand an den Stoffwechsel weiterleitet werden. Die Futterbrocken sind sehr leicht und quellen im Wasser oder beim Verdauen im Hundemagen stark auf.

Bei kaltgepresstem Trockenfutter werden die fein vermahlenen Zutaten vermischt und ohne Zuführung von Wärme im Hochdruckverfahren in die typische Pellet-Form gepresst. Lediglich durch den Pressdruck entsteht eine Temperatur von etwa 50°C. Die Grundstruktur der einzelnen Zutaten wird dabei nicht aufgespalten, sondern bleibt erhalten. Das Futter muss intensiv verdaut werden. Dadurch wird die Darmaktivität und die natürliche Darmreinigung angeregt. Die kaltgepressten Brocken sind relativ schwer und zerfallen im Wasser in ihre Bestandteile. Im Hundemagen quellen sie nicht auf.

Gebackenes Hundefutter wurde schon vor 150 Jahren hergestellt und war damit das erste Fertigfuttermittel für Hunde. Die fein vermahlenen Zutaten werden zu einem Teig vermischt und maschinell in Formen ausgestochen. Bei etwa 30 Minuten und mindestens 120°C werden die Brocken ausgebacken. Dadurch ist das Futter bereits vorverdaut. Allerdings besteht die Gefahr eines Vitaminverlustes. Die Futterbrocken quellen im Hundemagen nicht auf.

Halb-feuchtes Futter:
Halbfeuchtes Hundefutter, auch Semi-Moist oder Soft Brocken genannt, hat einen Wasseranteil von ca. 15-30%. Zur Herstellung werden die Zutaten vermischt und in Wasser oder Fleischsaft gegart. Der Zutatenbrei wird anschließend vermengt, geknetet und zu einem Strang verpresst. Daraus werden die einzelnen Brocken geschnitten und gegebenenfalls nachgetrocknet. Um die Haltbarkeit zu garantieren werden halbfeuchtem Futter Konservierungsstoffe zugesetzt. Am Schluss erhält man weiche, elastische und dennoch feste Brocken, die in ihrer Konsistenz an natürliche Frischfleischstücke erinnern. Knackpunkt bei Halb-feuchtem Hundefutter ist die Lagerung von offenen Futterbeuteln, da es schnell austrocknet oder verdirbt.

Nassfutter:
Nassfutter zeichnet sich durch einen Wassergehalt von ca. 75-80% aus. Das Wasser stammt bei hochwertigen Produkten aus den Rohstoffen des Futters oder wird als Dampf zugesetzt. Frisches Fleisch beispielsweise besteht zu etwa 3/4 aus Wasser. Die einzelnen Bestandteile des Futters werden zerkleinert, roh in die Dose gefüllt und anschließend unter Druck auf etwa 120°C erhitzt. So werden die Zutaten gegart und durch den Druck und die Temperatur haltbar gemacht. Konservierungsstoffe sind prinzipiell nicht notwendig.

Tierarztfutter: 
Sollte Ihr Tier gesundheitliche Probleme haben gibt es viele verschiedene Futtersorte die Ihren Hund unterstützen können wie z.B. bei Gelenkproblemen, Übergewicht etc. 
Eine große Auswahl an speziellem hochqualitativem Futter, dass bei gesundheitlichen Problemen ihres Vierbeiners helfen kann, befindet sich in unserem Shop. Diese sollten im Interesse des Tieres immer nur nach einer medizinisch gesicherten Diagnose und Absprache mit dem behandelnden Tierarzt gefüttert werden.